25.09.2017

Projekte

Wir haben in den vergangenen 30 Jahren unzählige Veranstaltungen -von ABBA bis Zappa- beworben, sodass es aufgrund dieser Fülle klüger erscheint, an dieser Stelle prinzipiell zu berichten, wie wir mit Projekten umgehen und dabei am Ende einige Projekte exemplarisch darstellen.

 

Der Ablauf

 

Ein Kunde möchte seine Veranstaltung bewerben. Er möchte von uns wissen, was wir für ihn hinsichtlich der Plakat-Werbung und der Flyer-Verteilung tun können. Entweder er ruft uns an oder er besucht uns in unserem Büro oder wir besuchen ihn.

 

Entscheidend ist der Etat

 

So banal es klingen mag: aber Werbung steht und fällt mit dem Etat des Kunden. Es macht einen Unterschied, ob ich für 500, 5.000,- oder für 50.000,-€  und mehr Plakate aushängen und Flyer verteilen will. Je größer der Etat, desto umfangreicher und erfolgreicher die Werbung.

 

Die Wahl des Ortes

 

Will der Kunde nur in ausgewählten Berliner Bezirken, in ganz Berlin, in weiteren deutschen Städten, in Europa oder gar weltweit werben?

 

Welche Veranstaltung, welche Zielgruppe, welche Werbefläche?

 

Um welche Veranstaltung geht es? Rockmusik, Kino, Ballett? Wen spricht die Veranstaltung an? Inzwischen gibt es eine solche Menge von Werbeträgern, dass man sehr wohl unterscheiden muss, welchen Werbeträger man für welche Veranstaltung und für welches Publikum wählt. An dieser Stelle ist der Kunde meistens überfordert und unsere Beratung setzt ein.

 

Beispiel: eine Beethoven Aufführung in der Philharmonie muss man nicht unbedingt in der Uni oder in der Szenekneipe plakatieren. Das schadet zwar nicht, aber um den vorhandenen Etat maßgeschneidert anpassen zu können, wäre ein Plakat-Aushang auf der Litfaßsäule und in beleuchteten Buswartehallen sowie eingerahmt in Restaurants vorzuziehen. Ein Rockkonzert dagegen sollte in der Uni, in der Szenekneipe, auf dem Bauzaun, der Pipeline, der Hauswand usw. unbedingt zu sehen sein.

 

Deutschland, Europa und  weltweite Projekte

 

Aufgrund der Globalisierung kommt es  immer öfter vor, dass wir an weltweiten Werbeaktionen beteiligt werden. Mit Ausnahme der Rolling Stones und anderer Größen kann es sich kaum ein Künstler leisten, weltweit zu werben. Aber kommerzielle Produktwerbung kann dies. Daher arbeiten wir neben unseren Kulturkunden seit Jahren auch für Firmen wie NIKE, SONY ERICSON, LEVI`S, CALVIN KLEIN, TELEKOM, APPLE, etc., bei denen unsere Arbeit, unser Netzwerk und unsere Werbeträger als „ambient media“ Gefallen finden.